logo logo
pol flag    eng flag
  
ENTLANG DER GRENZE - DIE ÜBERNACHTUNGEN IN DEN DENKMALERN

Kostrzyn – Słońsk – Gorzów Wielkopolski – Strzelce Krajeńskie - Dobiegniew – Mierzęcin Palast /100 km./

Słońsk
Gotische Kirche aus der Johanniterzeiten mit einem sternförmigen Gewölbe, wertvollen Hauptaltar und gotischen Taufbecken.
Nationalpark Warthemündung – Park Narodowy Ujście Warty
Zahlreiche Aussichtspunkte direkt am Weg, sehr bekanntes Wasservogelreservat, der Park bietet große Zahl von Wasser- und Watvögel, die spärlich bis selten sind: verschiedene Enten, Kraniche und Möwen.
Strzelce Krajeńskie
Eine historische Stadt. Der historische Stadt-Wanderweg führt direkt zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten. Der Kirchenmauer wurde im Jahre 1272-1292 aus Backsteinen gebaut. Seine Länge - 1640 Meter, seine Dicke - 1 Meter, Hohe – 8 Meter. Zu diesem Feldsteinmauer gehört das gotische Mühlenwasser-Tor Młyńska , Östliche Tor, vier Etagen-Driesener Tor aus dem 15. Jahrhundert und die Gefängnis-Bastei aus dem 14. Jahrhundert. Empfehlenswert ist auch das Jugendstillgrabmal von Ludwig Noster (1859-1910), der sowohl geboren auch als gestorben in Strzelce Krajeńskie war. Er war ein sehr bekannter Maler, ein Professor der Berliner Akademie der Künste.

Schloss Mierzęcin - Übernachtung

Der am höchsten nördlich gelegene Punkt auf der Europalandkarte mit Weinstockanbau. Hier ist der Wein ausgezeichnet!